07.01.2013 / Intern / /

Jahresbericht des Präsidenten 2012

Liebe Junge CVP, liebe Gäste

Das Jahr 2012 hat mit vielen Sitzungen, Ideen, Diskussionen usw. begonnen. Im Zentrum stand ganz klar die Gründung der Jungen CVP Nidwalden vom August 2012. Es mussten viele Vorbereitungen getroffen werden so z.B. den Saal reservieren, Gäste einladen, Mitglieder suchen, Restaurant buchen und vieles mehr.

Anlässlich des JugendStamms, welchen wir im vergangen Jahr durchgeführt haben, hat das OK-Gründung 2012 unsere Mitglieder immer über den aktuellen Stand der Dinge informiert. Natürlich gab es nicht immer nur Sachen zu besprechen, denn das Gesellschaftliche durfte auch nicht zu kurz kommen. So denke ich beispielsweise noch gerne zurück an unseren Bowling-Abend im Rex. Der nächste JugendStamm kommt bestimmt, soviel sei verraten.

Kaum hat das Jahr angefangen, gingen wir auf die Suche nach einem Gotti oder Götti für unsere Partei. Soll es eine Frau sein? Oder doch ein Mann? Muss er oder sie ein Amt innehaben, oder nicht? Diese und noch mehr Fragen haben wir uns bei dieser Suche gestellt. Bereits nach der Fasnacht sind wir fündig geworden. Ich weiss noch ganz genau, als ich mit Lisbeth im Al Galeone auf einen Kaffee abgemacht habe. Zitat SMS: „Hoi Lisbeth, hast Du Zeit für ein Kaffee? Ich sollte etwas mit dir besprechen.“ Voller Neugier nahm Lisbeth den Weg nach Ennetbürgen auf sich und da sassen wir nun beim gemeinsamen Kaffe. Plötzlich fragte ich: „Lisbeth, wetsch dui eyses Parteigotti werde?“ Natürlich konnte sie nicht nein sagen, aber ich denke, sie war sich dort noch nicht bewusst, was auf sie zukommt 😉

Der Sommer kam und mit Ihm auch der Tag der Gründung. Am 18. August versammelten wir uns in der Aula in Oberdorf. Zahlreiche Gäste sind erschienen, z.B. Paul Niederberger, Hugo Kayser, Alois Bissig, Martin Candinas, zahlreiche Kantonalsektionen und viele andere Gäste. Natürlich war der Ehrengast Bundesrätin Doris Leuthard. Ich werde nie vergessen, wie sie diese 100.- gezückt hat am Rednerpult.

Die Gründung verlief wie am Schnürchen und es klappte alles bestens und so sind wir pünktlich um 17:30 Uhr fertig geworden und konnten uns dem Apéro widmen.

Nach der Gründung waren wir natürlich gefordert, diesen Schwung auch mitzunehmen in die politische Arbeit und dies ist uns bestens gelungen. Wir waren präsent und voller Ideen und Tatendrang.

Ende August wurde Othmar Filliger zum neuen Präsidenten der CVP Nidwalden gewählt. Ich arbeite nun persönlich sehr intensiv mit Othmar zusammen und wir verfolgen schliesslich dieselben Ziele mit der Partei.

Trotz all dieser positiven Sachen dürfen wir auch nicht vergessen, dass wir vor grossen Herausforderungen stehen.
Damit die Jungpartei wachsen kann, benötigen wir neue Mitglieder und hier appelliere ich an euch, dass Ihr wirklich die Leute, die Ihr kennt anfragt und dem Vorstand meldet. Wir werden diese Personen anschliessend zu einem Anlass einladen und mit ihnen einmal zu sprechen und dass sie auch die Gelegenheit haben, uns näher kennenzulernen.

Ebenfalls stehen bald die Wahlen 2014 vor der Tür. Auch wir müssen uns die Frage stellen, ob wir mit eigenen Kandidaten ins Rennen gehen oder nicht.

Dies waren einige Worte zum Jahr 2012. Ich möchte mich bei meinen Vorstandskollegen für die tolle Zusammenarbeit bedanken und auch bei den Mitgliedern, die diese Partei erst richtig lebhaft machen. Nicht zu vergessen ist unser Gotti. Lisbeth du bis die gute Fee dieser Partei und ich bin froh, dass Du aus diesem Amt nicht zurücktreten kannst, denn wir würden dies schliesslich nie bewilligen.

Wir sind eine Partei, welche Illusionen und Visionen hat und diese gilt es zu verwirklichen. Bleiben wir so, wie wir sind und geben auch im 2013 Gas. Seien wir kritisch, kreativ und konstruktiv.