10.01.2015 / Events / /

„Wir setzen auf den Dialog“ – Neujahrsansprache

Liebe Kolleginnen und Kollegen, werte Gäste

Im Namen der Jungen CVP Nidwalden begrüsse ich Euch recht herzlich zu unserem traditionellen Neujahrsapéro, hier in Büren. Es freut uns sehr, dass Ihr so zahlreich erschienen seid. Speziell begrüssen möchte ich den Präsidenten der CVP Schweiz Christophe Darbellay. Es freut mich sehr, dass Du dieser Einladung gefolgt bist.

Für uns als Jungpartei war dieses vergangene Jahr auf der ganzen Linie ein voller Erfolg. Wir durften am 23.März 2014 unseren ersten Landratssitz in der Person von Stefan Hurschler feiern und im Juni folgte auch schon der erste Gemeinderatssitz in Emmetten mit Daniel Krucker. Ich habe nicht mitgezählt, wie oft ich diesen beiden schon gratuliert habe, aber ich finde es hier ein würdiger Rahmen, dies nochmals zu machen. Für Euren Einsatz und Euer Engagement zu Gunsten von Eurer Gemeinde und auch für den Kanton, danke ich recht herzlich. Ihr habt einen kräftigen Applaus verdient.

Natürlich bestand das Jahr 2014 nicht nur aus Wahlen. Die Junge CVP Nidwalden konnte sich bei vielen Themen positionieren und sich somit Gehör verschaffen. So haben wir bspw. eine Petition eingereicht, die die Einführung von e-Voting in Nidwalden fordert. Wir sind nun gespannt auf die Antwort des Regierungsrates und werden hier sicher dranbleiben.

Im Jahr 2015 möchte ich den Schwerpunkt auf den Dialog setzen. Wie Sie auf der Wandtafel sehen können, habe ich die einzelnen Buchstaben dieses Wortes auseinander genommen.
D steht für: Diskutieren. Wir sollen aktiv diskutieren und uns auch einmal schwierigen Diskussionen stellen, die es ja in der Politik auch gibt.
I steht für: Interesse. Wir wollen Interesse zeigen am politischen Geschehen, an der Parteiarbeit und an verschiedenen Ideen und Projekte.
A steht für: Ansprechen. Sprechen wir die Leute an, gehen wir auf die Leute zu, denn die CVP ist eine Volkspartei und wir müssen auch vermehrt auf die Strasse zu unseren Wählerinnen und Wähler.
L steht für: Lachen. Wir sollen Freude haben an dem, was wir machen und tun. Es soll uns Spass machen und wir dürfen auch einmal darüber lachen.
O steht für: offen sein. Dies ist für mich der wichtigste Punkt. Wir müssen offen sein gegenüber anderen Kulturen, anderen Ideen, anderen Religionen und anderen Personen.
G steht für: Gesellschaft. Meine Damen und Herren, wenn wir uns an alle diese Wörter halten, nur dann funktioniert unsere Gesellschaft und wir sind erfolgreich.
Auch im Jahr 2015 werden wir die verschiedensten Dialoge führen und wir sollen uns diese Wörter, die ich vorhin erwähnt habe, zu Herzen nehmen.

Bevor ich nun das Wort an Theres Rotzer übergebe, möchte ich mich bedanken. Als erstes gilt der Dank der CVP Nidwalden, mit der wir stets toll zusammenarbeiten können. Auch ihnen geschätzte Anwesende gilt ein grosser Dank. Durch euer Engagement in verschiedenen Ämter oder der Ortspartei bringt ihr Euer Dorf, den Kanton und die Partei weiter. Ein weiterer Dank geht an meine Vorstandskollegen Pirmin, Thomas, Stefan und Dani. Ihr steckt voller Tatendrang und habt viele Ideen und Visionen, die für uns eine gute Basis für die weitere Arbeit für unseren Kanton sind.

Der letzte Dank geht allerdings an eine Frau, ohne die unsere Jungpartei nicht so existieren würde, wie dies jetzt der Fall ist. Sie ist stets um unser leibliches Wohl an den Vorstandssitzungen besorgt, unterstützt uns mit wichtigen Ratschlägen in der täglichen Arbeit und hilft nicht zu letzt auch, so gute Anlässe wie heute zu organisieren. Auch bei persönlichen Anliegen, darf ich jederzeit auf ihre Unterstützung zählen und sie ist es auch, die mich zwischendurch wieder mal „vom heeche Ross“ herunterholt.
Lisbeth, ich möchte Dir im Namen der gesamten Jungpartei ganz herzlich für Dein Engagement danken. Es ist nicht selbstverständlich, dass Du Dich so für uns einsetzt und uns unterstützt. Gerne überreiche ich Dir hier ein kleines Präsent und auch Du hast einen grossen Applaus verdient.

Jetzt wünsche ich Euch allen ein frohes, glückliches neues Jahr, bleibt so, wie Ihr sind, denn so bringen wir unsere Partei und den Kanton Nidwalden weiter! Vielen Dank!

DSC_0528x