28.01.2015 / Abstimmungen / /

Familien stärken!

Die Initiative der CVP, welche am 08. März zur Abstimmung kommt, will die Kinder- und Ausbildungszulagen auf Bundes-, Kantons- und Gemeinde- Ebene von den Steuern befreien.
Es kann nicht sein, dass die Arbeitgeber die Familien mit einer Hand unterstützen und Kinder- und Ausbildungszulagen bezahlen, und der Staat mit der andern Hand einen Teil dieses Geldes mittels Steuern gleich wieder einkassiert. Familien mit Kindern – insbesondere jene mit Kindern in Ausbildung – sind starken finanziellen Belastungen ausgesetzt. Familienzulagen sollen diese Mehrbelastung mindern. Unser aktuelles Steuersystem lässt jedoch 20 Prozent dieser Familienzulagen gleich wieder in die Staatskasse fliessen. Das ist unlogisch und sinnlos.
Und damit nicht genug: Die Familienzulagen kommen einer Lohnerhöhung gleich und lassen Familien in eine höhere Steuerprogression rutschen. Was eigentlich als Entlastung gedacht ist, führt so für viele Familien zu einer Steuererhöhung. Das ist ein Unsinn – doch wir können es jetzt ändern: Machen auch Sie sich stark für die Familie und stimmen Sie am 8. März JA zur Familieninitiative der CVP!

 

CVPNW_Mario_Ro¦êthlisberger_Inserat145x205_dt