17.05.2015 / Abstimmungen / /

Ja zur Schuleingangsstufe

Am 14. Juni steht wiederum eine kantonale Abstimmung in der Bildungspolitik an. Nebst dem Kindergarten sollen den Gemeinden neu zwei weitere Modelle für die Schuleingangsstufe zur Auswahl stehen. Die Bürgerinnen und Bürger werden so zukünftig an der Gemeindeversammlung selber bestimmen, wie sie die Schuleingangsstufe gestalten wollen. Der Kanton wird den Gemeinden nicht vorschreiben, welches Modell sie benutzen müssen, dies steht ihnen frei. Mit einem Ja zur Teilrevision des Volksschulgesetzes ermöglichen wir den Gemeinden, die Schuleingangsstufe selber zu regeln und somit ihren lokalen Bedürfnissen Rechnung zu tragen. Dies stärkt nicht nur die Gemeindeautonomie und den Föderalismus, sondern auch die Demokratie, weil die betroffenen Leute vor Ort entscheiden können. Die Teilrevision führt nicht zu einer Abschaffung des Kindergartens, wie die Gegner behaupten, sondern zu einer Stärkung unseres Bildungswesens. Darum sage ich überzeugt Ja zu dieser Vorlage.